PAZ: Archiv-Kassetten sind durchdigitalisiert

Wir haben die Ruhe der Sommermonate genutzt, um ein für allemal die Kassettenbestände des Archivs ins digitale Zeitalter zu retten. Wir haben unser Büro unter Einsatz von drei Marantz PMD-661 und eines TASCAM Dr-100 in einen veritablen Digitalisierungssalon verwandelt und innert Monatsfrist die verbleibenden 211 Kassetten im Umfang von ca. 162 Stunden Tonmaterial digitalisiert. Wir sorgten dafür, dass die Tape Decks während unserer Arbeitszeit ununterbrochen liefen und tauschten zwischendurch die vollen Flashcards gegen leere aus. Von Zeit zu Zeit trimmten wir dann die digitalisierten Files in Audacity und entfernten längere Stillepassagen, bevor wir sie in unser Tonarchiv einverleibten. Um den Überblick nicht zu verlieren, platzierten wir neben jedes Tape Deck ein Protokollpapier, so dass alle Mitarbeitenden des Archivs bei Bedarf die Seiten kehren oder neue Kassetten einlegen konnten.

Kassetten und DATs des Phonogrammarchivs bei der Digitalisierung